Vorlesen im Seniorenheim

Hänsel und Gretel, Rotkäppchen, Hans im Glück, Bremer Stadtmusikanten, Rapunzel: Die Märchen von Gebrüder Grimm gehören zum Kulturgut unseres Landes und begleiten generationsübergreifend die Menschen. Märchen gehören zum selbstverständlichen Aufwachsen und häufig lesen Eltern oder auch Großeltern den Kindern aus den Märchenbüchern vor.  Am bundesweiten Vorlesetag drehte die Klasse 6S2 dies nun um und besuchte hierfür das Seniorenzentrum “Alte Stadtgärtnerei” in Kaltenmoor. Im Deutschunterricht bereiteten sich die Schüler*innen zur Zeit auf den Vorlese-Wettbewerb vor und konnten die ungewohnte Leseumgebung nicht nur gut für die Verbesserung der eigenen Lesekompetenz nutzen, sondern auch gezielt Altersbarrieren überwinden und die verschiedenen Sichtweisen auf Märchen zusammenzubringen. Die Senioren lauschten dabei sehr gespannt den Ausführungen unserer Schüler*innen und wurden häufig von eigenen Erinnerungen an die Märchen überwältigt. Im anschließenden Gespräch erfolgte ein Austausch über die Erinnerungen an die Märchen und daran, wer und wann diese vorgelesen hat.

Wir danken dem Seniorenzentrum “Alte Stadtgärtnerei” und den beteiligten Senioren sehr für den wertvollen und wertschätzenden Austausch!

 

 

Weitere Nachrichten