Joggen und Müllsammeln

“Plogging ist also nichts anderes, als beim Joggen nebenbei Abfälle aufzusammeln. Oder anders ausgedrückt: Das gute Gefühl, etwas für die eigene Gesundheit zu tun, mit dem guten Gefühl zu kombinieren, die Welt ein bisschen besser zu machen.” (tk.de)

Die Projektgruppe “Plogging” hat sich zwei Tage lang intensiv mit der näheren Umgebung und dem Müllproblem auseinandergesetzt. Dabei kamen sie gar nicht so weit wie ursprünglich geplant, weil sie so dermaßen viel Müll gefunden haben, dass sie ihre Reichweite eingrenzen mussten. Sei es ein Industriesauger, ein Kinderwagen oder auch unzählige Zigarettenkippen: Die Vermüllung schadet der gesamten Umwelt und ist ein Problem für uns alle. Hintergrundwissen wurde auf Plakaten aufgearbeitet und beim Schulfest ausgestellt. Wir danken der GFA für das Abholen des Mülls am Tag nach dem Schulfest und hoffen für eine Sensibilisierung gesorgt zu haben.

Weitere Nachrichten