Each one teach one

“Diese aus der Hip-Hop Szene stammende Methode basiert auf dem gleichlautenden amerikanischen Sprichwort und bezeichnet die Verantwortlichkeit, Kenntnisse an die nächste Generation von Person zu Person weiterzugeben.” (bkj.de)

Im Rahmen des Seminarfachs “Hip Hop als Spiegelbild oder Zerrbild der Gesellschaft” haben 12. Klässler*innen die zwei Rapper Flowin’Immo (Bremen) und Sonne Ra (Erfurt) sowie den Kulturwissenschaftler Roger Behrens (Uni Hamburg) in unsere Aula eingeladen und über Authentizität im Rap gesprochen. Dabei wurden auch die Entwicklung von Hip Hop in West- und Ost-Deutschland sowie die Kontroverse um den wirtschaftlichen Sell-Out und den Inszenierungscharakter von Rap thematisiert. Im weiteren Gespräch, in dem auch die Zuschauer*innen eingebunden wurden, sprach man über die musikalische Emanzipation des Ostens, den Umgang mit Rassismuserfahrungen und dem existentiellen Drang, Musik machen zu müssen. Diese Energie wurde anschließend auf der Bühne vor Schüler*innen der Jahrgänge 9 bis 13 unter Beweis gestellt.

Im April erfolgt Teil 2 von RapTalks!

Das Interview wurde aufgenommen und wird bald auf YouTube zur Verfügung gestellt. Stay tuned!

Videoaufnahmen finden sich auf unserer Instagram-Seite: https://www.instagram.com/gymnasium_johanneum oder direkt unter https://www.instagram.com/p/CmM8kA1sOrP

-> Bericht aus der Landeszeitung

Weitere Nachrichten