Wichteln für die Ukraine

“Ich finde es toll, dass wir den Kindern in der Ukraine eine Freude in Kriegszeiten machen können.”
“Wir konnten im Sommer leider nicht mitlaufen, und es ist toll, dass wir zumindest jetzt so helfen können!”
“Toll, dass wir selbst anpacken können!”
“Es macht auch viel Spaß!”

So äußerten sich Schüler*innen der Mittelstufe, die an einem langen Nachmittag Pakete für Familien in der Ukraine zusammenstellten.
Wie bereits vor den Sommerferien angekündigt, haben wir von den im Rahmen des Sponsorenlaufes gespendeten Geldern mittlerweile 20.000€ an die Stiftung Hof Schlüter überwiesen.
Ein Teil davon wurde nun für die Zusammenstellung von Weihnachtspäckchen sowie deren Transport ins ukrainische Kriegsgebiet verwendet.
Die Päckchen sollen insbesondere kinderreichen und von den Kriegsfolgen besonders betroffenen Familien zu Gute kommen.

Am Ende schafften wir 741 Pakete, die sich schon bald auf den Weg in die Ukraine machen werden.

Und so passt auch folgende Definition:
“Der Wichtel ist laut nordischer Mythologie vergleichbar einem guten Geist. Allgemein sind Wichtel sehr freundlich und hilfsbereit zu den Menschen.” (weihnachtszeit.net)

Auch die Landeszeitung berichtete.

Weitere Nachrichten