Wintereinbruch: Was passiert bei Schulausfall?

Der Winter hat uns langsam fest im Griff, und mit ihm kommen nicht nur eisige Temperaturen, sondern auch die Möglichkeit, dass der Schulweg für die jungen Schüler*innen gefährlich werden kann. Bei schlechten Witterungsverhältnissen, sei es durch starken Schneefall, Schneeverwehungen oder Eisregen, stellt sich die Frage: Findet der Unterricht statt oder nicht?

Im Landkreis Lüneburg ist der Fachdienst Mobilität früh am Morgen aktiv und trifft die Entscheidung bis spätestens 5:30 Uhr, ob der Unterricht an allen Schulen im Kreis und die Schulbusse planmäßig fahren können. Sollte die Schülerbeförderung aufgrund der Wetterbedingungen nicht sicher durchgeführt werden können, kommt es zu einer kreisweiten Absage des Unterrichts.

Die Information über einen möglichen Schulausfall erreicht die Erziehungsberechtigten und Schüler*innen über verschiedene Kanäle.

  • Die offizielle Internetseite der Kreisverwaltung unter www.landkreis-lueneburg.de gibt ab 5:30 Uhr Auskunft.
  • Zusätzlich erfolgen Benachrichtigungen über die BIWAPP-App, digitale Kanäle sowie das Radio.
  • Um auch mobil auf dem Laufenden zu bleiben, bietet sich die Nutzung der Bürger-Info- & Warn-App (BIWAPP) an. Hier können neben Schulausfällen auch Informationen zu Wetterwarnungen, Baustellen und Fährverbindungen im Landkreis Lüneburg abgerufen werden. Die App ist über www.biwapp.de/landkreis-lueneburg/ erhältlich.
  • Eine Bandansage über die Rufnummer +49 4131 26-1869 bietet ebenfalls aktuelle Informationen.
  • Auch werden wir via Homepage und Instagram-Kanal (www.instagram.com/gymnasium_johanneum) darauf hinweisen.

Wichtig zu beachten ist, dass ohne eine offizielle Information des Landkreises Lüneburg oder der Schule der reguläre Unterricht stattfindet. Die Entscheidung darüber, ob der Schulweg für die Kinder sicher ist, liegt in der Verantwortung der Erziehungsberechtigten. Selbst wenn kein offizieller Schulausfall angekündigt wird, haben Eltern das letzte Wort darüber, ob sie ihre Kinder bei winterlichen Straßenverhältnissen zur Schule schicken.

Bei schlechten Witterungsverhältnissen und dem Ausfall des Präsenzunterrichts wird am Johanneum kein Distanzunterricht per Videokonferenz angeboten. Stattdessen erhalten die Schüler*innen bis spätestens 9:30 Uhr angemessene Aufgaben über IServ. Nach 9.30 Uhr werden an dem jeweiligen Tag keine weiteren Aufgaben mehr hochgeladen.

Weitere Informationen vom Landkreis Lüneburg finden sich hier:

https://www.landkreis-lueneburg.de/das-wichtigste-auf-einen-blick/aktuelle-informationen/presse/pressemitteilungen/faellt-die-schule-aus-landkreis-lueneburg-informiert-ueber-unterrichtsausfall.html

Weitere Nachrichten